Wieder auf Anfang

Martinsmännle

Martinsmännle


Mehr als drei Jahre Funkstille. Das liegt nicht daran, dass es nichts zu erzählen gegeben hätte. Im Gegenteil, alles ist mittlerweile anders. Wer uns in der Zwischenzeit persönlich getroffen hat kennt die grobe Geschichte: Trennung, Scheidung, eine neue Liebe, ein Job und eine Reise.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Deutschland 2014, Heimatmail | Hinterlasse einen Kommentar

Maria allein zuhaus

Übermorgen kommt Michael wieder zurück. Ich kann es kaum erwarten, ihn endlich wieder zu sehen, wenn ich auch in dieser Zeit immer gut beschäftigt war. So hatte ich mal Zeit, das Haus so richtig auf Vordermann zu bringen. Auch im Garten war immer etwas zu tun. Doch all zu viel gab es im Garten nicht zu tun, denn: die Regenzeit hat anscheinend wieder angefangen. Normalerweise schnellen die Temperaturen im März  sowohl tagsüber als auch nachts ziemlich in die Höhe. Doch ich saß hier mit dicken Sachen und war und bin immer noch glücklich, dass unser Haus  verschließbare Türen und Fenster hat. Ich war mir nicht zu schade, Unterhemd und Socken  zu tragen. Da fehlte mir auch nicht der Pool, den wir abgebaut haben, da die Pumpe seinen Geist aufgegeben hat. Ich genoß eher die heiße Dusche. Noch ein paar Tage, dann ist  der Spuk vorbei, hoffentlich! Sonst müssen wir Mitte April Songkran, das buddhistische Neujahrsfest, noch ausfallen lassen, und das ist doch Michaels Leidenschaft;-) Das möchte ich nicht erleben.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heimatmail, Thailand, Thailand 2010 | 1 Kommentar

Auf in die Kälte

Sunset Beach auf Koh Lipe

Ist die letzte Rundmail wirklich schon wieder so lange her? Da muss ich ja wohl mal eine kurze Statusmeldung machen. Inzwischen ist die kalte Jahreszeit vorbei und in ein paar Tagen beginnt die heisse Zeit. Wir hatten Besuch aus der Heimat von einem alten Schulfreund und Michael fährt morgen zu einem kurzen Besuch nach Deutschland: Es ist immer etwas los. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heimatmail, Thailand, Thailand 2010 | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Frohes Neues!

Wir haben es hier schon hinter uns, ihr noch vor euch. Hier ist schon 2011, bei euch noch 2010. Eigentlich haben wir jetzt sogar schon 2554, aber der Vergleich ist natürlich nicht fair. Dieses Sylvester hatte ich das Glück, dass in Chiang Mai ein großer Feuerwerkswettbewerb stattfand. Den ganzen Abend über, insgesamt sieben Mega-Feuerwerke, jeweils knapp 20 Minuten, dazu Musik. Insgesamt über zwei Stunden Feuer aus allen Rohren – der Wahnsinn! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heimatmail, Thailand, Thailand 2010 | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

Frohe Weihnachten!

Weihnachtsessen mit Dana und Jimmy

Hirschbraten mit Pilzsoße und Preiselbeeren, dazu ein schöner Rotwein. Natürlich nicht so gut wie Marias Braten, aber so ein klein wenig weihnachtlich habe ich es hier heute abend dann doch hinbekommen.

Seit zwei Tagen habe ich Besuch von Dana und Jimmy, einen sehr netten Päärchen aus den USA. Ich war mir nicht so ganz sicher, ob ich wirklich Leute über Weihnachten hier haben will. aber die beiden waren wieder ein echter Glücksgriff und es macht richtig Spaß, sich mit ihnen über Adventskränze, Thanksgiving und den Fluch kalter Winter zu unterhalten. Wusstet ihr, das es in Amiland keine Adventszeit gibt? Keine Kränze, keine Kerzen, nichts. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heimatmail, Thailand, Thailand 2010 | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Weihnachtszeit

Frohe Weihnachten!

Weihnachten kommt immer näher und auch die Thais machen mit, Maria ist wieder kurz in Deutschland, Michael hat tatsächlich ernsthaft mit der Projektsuche angefangen und: Es ist kalt geworden! Glühweinwetter in den Tropen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heimatmail, Thailand, Thailand 2010 | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Lichterfest in Mae Jo

Wir starten unseren Ballon

Seit zwei Wochen ist hier schon die ganze Stadt mit bunten Laternen geschmückt und alles hat sich für den Höhepunkt des Laternenfest am letzten Wochenende vorbereitet. Nachts sind alle Tempel und viele Privathäuser wunderschön beleuchtet und überall lassen die Leute kleine Heissluftballons steigen. Nicht nur ein paar, sondern tausende, der gesamte Himmel ist voll von Lichtern. Der Höhepunkt der Ballon-Zeit war dann am letzten Samstag hier in der Nähe, in der Kleinstadt Mae Jo: Ein Massenstart von 5000 Ballons gleichzeitig. Ich hatte vorher schon Bilder von diesem Ereignis gesehen, aber aus der Nähe war es dann noch beeindruckender als ich es mir vorgestellt hatte. Die Hitze der Flammen überall vor dem Start und später dann eine Wolke aus Licht um uns herum – unbeschreiblich. Deshalb spare ich mir lange Texte und zeige euch auf der Webseite einige Bilder. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heimatmail, Thailand, Thailand 2010 | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Hochwasser

In den deutschen Zeitungen habe ich noch nicht allzuviel darüber gelesen, aber hier in Thailand gab es in den letzten vier Wochen die schwersten Regenfälle und Überschwemmungen seit mindestens 50 Jahren, in vielen Landesteilen sogar die schwersten Überschwemmungen jemals. Etliche große Städte stehen zwei oder drei Meter unter Wasser, zum Teil schon seit gut drei Wochen und es wird noch ein paar Wochen dauern bis alles wieder ablaufen kann. Insgesamt stehen im Moment ungefähr 1 Million Häuser unter Wasser und es sind schon über 120 Leute ertrunken. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heimatmail, Thailand, Thailand 2010 | Hinterlasse einen Kommentar

Pol Pots Ende und eine lange Busfahrt

Nach einem Blitz- und Überraschungsbesuch bei einem Artenschutzprojekt des Münsteraner Zoos bei den Felsreliefs von Kbal Spean fahren wir weiter nach Anlong Veng, dem letzten Hauptquartier der Roten Khmer, wo der Bürgerkrieg erst vor 12 Jahren zu Ende ging.

Beim Frühstück entscheiden wir uns doch keinen Ruhetag einzulegen und machen uns stattdessen direkt auf den Weg zurück nach Thailand. Und tatsächlich läuft schon wieder alles wie am Schnürchen und schon am nächsten Tag, also heute, sind wir wieder in Chiang Mai. Zurück von der wohl unverplantesten und schönsten Reise, die wir bisher erlebt haben. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heimatmail, Kambodscha, Thailand, Thailand 2010 | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Kambodschas Norden

Auf thailändischer Seite liegen noch immer Minen

Alles ist Braun. Schön gleichmäßige Bräune überall. Selbst das ehemals überwiegend weisse T-Shirt nimmt so langsam aber sicher diesen Einheitston an, die Haare auch und die Schuhe sowieso. Die (fehlende) Qualität der Straßen in Kambodscha ist berühmt-berüchtigt, aber so staubig hatte ich es mir hier wirklich nicht vorgestellt, immerhin ist gerade jetzt der Höhepunkt der Regenzeit. Zwischendurch gibt es auch durchaus mal sehr kräftige Schauer, die die Wege in in Null-komma-nix knöcheltief unter Wasser setzen und das Braun ein wenig abspülen, aber spätestens eine Stunde danach staubt die Straße schon wieder.

Wir sind über einen winzigen Grenzübergang im Norden von Kambodscha eingereist und haben in den ersten drei Tagen keinen einzigen Ausländer gesehen. Dafür aber riesige Mengen von unglaublich fröhlich strahlenden Gesichtern. Besonders natürlich die der Kinder, aber auch die Erwachsenen winken und grüßen überall. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heimatmail, Kambodscha, Thailand 2010 | Hinterlasse einen Kommentar