War klar: Die Bombenfunde von Koblenz und Dortmund kommen den Rechtsaussen in der CDU und CSU wie gerufen. Ist die WM trotz praktisch nicht durchgeführter Totalkontrolle sauber durchgelaufen, haben sie jetzt einen neuen Vorwand zur Hand, noch weiter ausgeweitete Videoüberwachung an Bahnhöfen zu fordern, dazu dann sogar noch in den Zügen und am liebsten langwierige Check-In-Kontrollen und Gepäckdurchleuchtungen vor dem Einsteigen.

Vorläufig betrachte ich das mal als Sommerloch-Gefasel, aber in naher Zukunft wird dieser “Vorschlag” sicher noch einmal, dann auch ernsthafter, gemacht werden.

Bombenfunde an Bahnhöfen: Unionspolitiker fordern Videoüberwachung und Kontrollen – Politik – SPIEGEL ONLINE – Nachrichten